Neuigkeiten
30.06.2017

„Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt“

Was das für den Immobilien- und Beherbergungsmarkt bedeutet, darüber schreibt Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI AG, im Check-Up-Sonderheft von Cost & Logis


Die strukturierte Übernachtungs-Welt ist Vergangenheit. Seitdem sich Arbeitswelten und soziale Strukturen in dramatischem Tempo ändern, gibt es weitere Typen der Unterkunfts-Suchenden, die mit der alten Immobilienstruktur und den klassischen Angeboten der Beherbergungsbranche nicht mehr viel anfangen können. Eine immer größere Gruppe schaut nach Unterkünften für Aufenthalte von mehreren Wochen oder Monaten. Zu dieser Entwicklung gehört, dass die klare Trennung zwischen Zu-Hause-sein und der Übernachtung auf beruflichen Reisen verschwimmt. 

Den kompletten Artikel können Sie hier finden.