SMARTments

Der moderne Lebensstil verlangt Flexibilität. Das kann für ein Studium, für eine Projektmitarbeit oder ein Künstlerstipendium gelten. Für alle, die länger als ein paar Nächte in einer anderen Stadt sind, haben wir unsere SMARTments entwickelt. 16 Projekte sind derzeit fertiggestellt, im Bau oder in der Planung. Die Häuser werden in Abstimmung mit der Moses Mendelssohn Stiftung nach bedeutenden, meist jüdischen, Persönlichkeiten der jeweiligen Stadt benannt – so zuletzt nach Kurt Landauer in München, Ebba Simon in Hamburg und Gabriele Tergit in Berlin. Die Namensgeber müssen in ihrem Wirken in oder für die Stadt eine nachhaltig positive Wirkung entfaltet haben.