Presse
27.01.2021

Wohnanlage "Seetor Living" in Nürnberg (Copyright: GBI Holding AG/ bildstaerke)

Commerz Real erwirbt geförderte Wohnanlage „Seetor Living“ in Nürnberg von GBI


Wiesbaden, 27. Januar 2021 - Die Commerz Real hat für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest in Nürnberg-Mögeldorf die neu zu errichtende Wohnanlage „Seetor Living“ mit 97 Wohneinheiten vom Projektentwickler GBI erworben. Mit einer Gesamtmietfläche von etwa 6.000 Quadratmetern verteilt auf sechs Geschosse ist sie Teil der fast 20.000 Quadratmeter großen Quartiersentwicklung „Seetor City Campus“, wo derzeit neben weiteren Wohnungen auch Büro- und Hotelgebäude entstehen. Baubeginn von „Seetor Living“ wird noch im Januar  sein, die ersten Mieter sollen in der zweiten Jahreshälfte 2022 einziehen können. Alle Wohnungen werden über eine Terrasse, Loggia oder einen Balkon verfügen, zusätzlich sind 39 Tiefgaragen-Stellplätze geplant.

„Mit seiner sehr guten Lage und der Ausrichtung auf gefördertes Wohnen passt ‚Seetor Living‘ optimal zu unserer auch auf soziale Nachhaltigkeit ausgerichteten Fondsstrategie“, erläutert Maja Procz, Global Head of Transactions bei der Commerz Real. So liegt die Anlage unmittelbarer Nähe zum Naherholungsgebiet Wöhrder See und ist verkehrstechnisch über den ÖPNV mit der Altstadt und dem Hauptbahnhof verbunden. In direkter Nachbarschaft befinden sich zudem Krippe-, Hort- und Kita-Einrichtungen sowie Schulen. Zudem sind die Wohnungen für Mieter bestimmt, die entsprechend des Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Mittelfristig plant der Hausinvest, der zweitgrößte deutsche offene Immobilienfonds, etwa 10 bis 30 Prozent seines Volumens von derzeit rund 16 Milliarden Euro in vor allem bezahlbares und gefördertes Wohnen zu investieren. Das sind etwa 10.000 Wohneinheiten. Aktuell liegt der Anteil bei 1.600 Wohneinheiten.

Strukturiert die Transaktion als Forward-Funding. Das heißt, dass die Commerz Real zunächst das Baugrundstück erwirbt und dann den Kaufpreis in Raten nach Baufortschritt bezahlt. Bei der Transaktion wurde das Unternehmen rechtlich von Taylor Wessing beraten und in technischen Fragen von der SMV Gruppe mit Hauptsitz in Berlin.