Neuigkeiten
03.04.2019

Markus Beugel und die GBI auf dem Jahreskongress Temporäres Wohnen

Am 11. und 12. April veranstaltet der Heuer Dialog den Jahreskongress "Temporäres Wohnen" in Köln.


Wohnen auf Zeit hat sich zu einer eigenen Assetklasse entwickelt. Die Pipelines für den Bau von Studentenwohnen, Mikrowohnen und Serviced Apartments sind gut gefüllt, wobei das preisgedämpfte Segment die Nachfrage bislang nicht decken kann.

Wie lässt sich hier also mehr Angebot schaffen? Ist der Trend zu „square meters are shared meters“ mit weniger Quadratmetern und mehr Gemeinschaftsflächen eine Lösung? Rechtlich im Gesetz verankert sind viele Wohnarten auf Zeit – insbesondere Kombiprodukte – noch nicht. Investoren und Entwickler wünschen sich daher mehr Markttransparenz und mehr Planungssicherheit. Einen sehr guten Überblick bietet der Jahreskongress Temporäres Wohnen.

Markus Beugel, Vorstand der GBI Holding AG und Geschäftsführer der GBI Wohnungsbau GmbH, wird am ersten Veranstaltungstag an dem Panel "Mit Kreativität temporären Wohnraums preisgedämpft schaffen, aber wie?" teilnehmen. Die weiteren Teilnehmer sind K. Kolander, Bereichsleiter Immobilien und Expansion bei der Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Metropolbüro Köln-Bonn, A. Kuhlendahl, Head of Development bei REVITALIS REAL ESTATE AG, M. Rincón, Geschäftsführer bei iPartment GmbH und Matthias Wirtz, Leiter Research, KSK-Immobilien GmbH.

Das Veranstaltungsprogramm und alle weiteren Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie auf der Webseite des Heuer Dialogs.