News Presse
16.01.2020

Nächste erfolgreiche Projektentwicklung findet einen Investor: Cattela‘s CESHF erzielt 11,3% Performance in 2019 und kauft unser SMARTments in Wien

SMARTments für Studierende, Auszubildende und Langzeit-Reisende am Bahnhof Heiligenstadt


Berlin, 16.01.2020 - Die Berliner Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM) hat beim Offenen Spezial-AIF „European Student Housing Fund (CESHF)“ im letzten Jahr eine Gesamtperformance von 11,3% erwirtschaftet. Durch aktives Portfoliomanagement konnten durch die Veräußerung eines Objektes in Dresden deutliche stille Reserven gehoben werden, während durch den Erwerb eines Objektes in Wien die internationale Diversifizierung des Portfolios auf 6 Länder ausgeweitet werden konnte.

Der 2013 aufgelegte als erster europaweit-investierende Student Housing Fund konnte seit seiner Auflage bisher eine durchschnittliche Rendite von 7,1% p.a. erwirtschaften.

CRIM hat für den Fonds Dezember 2019 ein Studentenwohnheim in Dresden Strehlen veräußert. Das Objekt hat damit über seine nicht ca. 5-jährige Haltedauer insgesamt einen durchschnittlichen Total Return in Höhe von 10,9% pro Jahr erwirtschaftet. Die teilweise stark gesunkenen Renditen in Deutschland wurden zur Portfolio-Optimierung genutzt, um auch gleichzeitig die regionale Allokation auf ein sechstes Land zu erweitern.

In Wien wurde für den CESHF das Objekt „SMARTments Heiligenstadt“ im Gemeindebezirk Döbling angekauft. Insgesamt entstehen auf elf Etagen 313 Einheiten für Studierende und Geschäftsreisende. Die Apartments für Studierende und Auszubildende verfügen über eine Wohnfläche von jeweils ca. 17 bis 23 m², die Business Apartments bieten 19 bis 31 m² Platz. Der Standort der Immobilie eignet sich hervorragend für beide Nutzergruppen. In direkter Umgebung befinden sich mehrere Hochschuleinrichtungen – u.a. die Universität für Bodenkultur -, zudem ein Wirtschaftsareal mit bekannten Unternehmen. Infrastrukturell ist das Grundstück sehr gut angebunden. Die SMARTments-Kombination ermöglicht es beiden Nutzergruppen, in dem für sie sehr interessanten Quartier in Döbling zu übernachten und zu leben.

Studierende und Auszubildende zahlen eine All-inclusive-Miete, die auch die Nebenkosten von Heizung über Strom bis zum Hochgeschwindigkeits-Internet abschließend umfasst. Sämtliche Apartments sind voll möbliert und verfügen über Kitchenette, Klimaanlage, sowie einen Arbeitsbereich. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Der Kaufpreis beträgt ca. 42 Mio. EUR und das Objekt ist langfristig an die SMARTments Ges.m.b.h, eine Tochtergesellschaft des Projektentwicklers GBI, vermietet. Verkäuferin ist ein Joint Venture der GBI und der STRABAG Real Estate.

Solvejg Rosenbaum, Fonds Managerin des CESHF: „Wien ist mit mehr als 195.000 Studenten die größte deutschsprachige Studentenstadt. Mit dem Erwerb des „SMARTments Heiligenstadt“ in der österreichischen Hauptstadt konnte für den Studentenfonds das sechste europäische Land erschlossen werden. Unser europäisches Netzwerk und die breite Investitionstätigkeit über alle Catella-Fonds hinweg ermöglicht es uns, auch hoch diversifizierte Portfolios effizient und erfolgreich zu managen.“ Die AIFM-Plattform für den CESHF wird von der Institutional Investment Partners GmbH (2IP) in Frankfurt bereitgestellt.