Presse
18.01.2021

Copyright: AHGZ

Sind Serviced-Apartments widerstandsfähiger als Hotels?

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Tourismus, das Reiseverhalten und die Hotellerie sind enorm und immer noch nicht abzuschätzen.


Stuttgart, 18. Januar 2021 - Da vor allem die Hotels ihre wohl schlimmste Krise durchleben, stellt sich die Frage nach alternativen Konzepten.
„Trotz einer kleinen Delle zwischen April und Juni 2020 bleibt der Markt für Serviced Apartments im Gegensatz zum klassischen Hotel mit einer Auslastung von 50 Prozent auf einem guten mittleren Niveau“, sagte Reiner Nittka, Vorstandsvorsitzender der GBI AG, bei der Hotelreturn-Konferenz im November. Dabei kann das Serviced Apartment eher eine gute Ergänzung zur Hotellerie sein, betont Nittka.

Den ganzen Artikel in der AHGZ finden Sie hier.