Presse
31.08.2020

Smartes Wohnen in Berlin-Karlshorst: Für 123 Mikrowohnungen starten PSD Bank und Entwickler GBI mit dem Richtfest die letzte Bauphase

Berlin, 27.08.2020. Die PSD Bank Berlin-Brandenburg eG und der Projektentwickler GBI haben am gestrigen Mittwoch die termingerechte Fertigstellung des Rohbaus von 123 Mikroapartments in Berlin-Karlshorst mit einem Richtfest gefeiert. Das gemeinsame Projekt der Genossenschaftsbank und des Immobilienunternehmens umfasst zum einen 37 Wohnungen mit ein oder zwei Räumen bei Wohnflächen von 30 bis 65 Quadratmetern sowie 86 Apartments für Studierende und Auszubildende mit durchschnittlich 20 Quadratmetern. Alle Einheiten mit den Adressen Am Carlsgarten 7 und 9 gehören zur SMARTments-Produktlinie der GBI, zu den Bereichen SMARTments student und SMARTments living.


„In Großstädten fehlt es sowohl an kleinen Wohnungen etwa für Berufseinsteiger, Pendler oder Senioren als auch an bezahlbaren Unterkünften für Studierende und Auszubildende. Die Apartments in Karlshorst helfen, diesen Mangel zu verringern und bieten flexible Lösungen für verschiedene Lebensphasen“, erklärt Daniel Mohaupt, Vorstand der PSD Bank Berlin-Brandenburg eG. Alle Wohnungen sowie vier der Studentenapartments sind komplett barrierefrei. „So schaffen wir neuen Wohnraum mit modernen Grundrissen, der für Menschen aller Lebenslagen attraktiv ist“, führt Daniel Mohaupt weiter aus.

„Das Projekt in Karlshorst war das erste, bei dem in einer Projektentwicklung die Entscheidung für eine Kombination dieser beiden SMARTments-Angebote gefallen ist“, erklärt Simon Hübner, Geschäftsführer der GBI Wohnungsbau: „Hier Am Carlsgarten ist einfach ein Standort, der perfekt für beide Gruppen passt.“ So favorisierten die Partner PSD Bank Berlin-Brandenburg und GBI sehr schnell diese Projekt-Mischung. Zum einen ist die Lage für Studierende ideal, etwa durch die Nähe zum Campus der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw Berlin). Zum anderen ist für alle Bewohner auch die gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln wichtig, so dass auch andere Ziele in der Stadt gut erreichbar sind. Inzwischen wird dieselbe SMARTments-Kombination an zwei weiteren Städten verwirklicht, in Hamburg und Wien.

Alle Einheiten in Berlin Karlshorst werden voll möbliert. So reicht Studierenden für den Einzug ein Koffer. „Einziehen und losleben“ heißt folgerichtig das Motto der SMARTments student. Die Studenten zahlen Vollinklusivmiete, inklusive Möblierung und allen Betriebskosten wie Strom, Wasser, Heizung und Internet. Die Studenten müssen sich im SMARTments student also um keinen Anschluss und keine Abrechnung kümmern. Sie können mit dem Miet-Festpreis bestens kalkulieren, bei der Endabrechnung kann es somit keine bösen Überraschungen geben. Insgesamt sind in Deutschland und Österreich 18 SMARTments student im Betrieb, mit insgesamt 2997 Apartmentplätzen.

Die Wohnungen Am Carlsgarten werden ab Frühjahr 2021 bezugsfertig sein. Die PSD Bank Berlin-Brandenburg, die das Projekt in Auftrag gegeben hat, vermietet die 37 Wohnungen selbst. Interessenten können sich ab September direkt bei der Genossenschaftsbank vormerken lassen. Die 86 SMARTments student vermietet die gemeinnützige FDS Stiftung, die wie die GBI zum Verbund der Moses Mendelssohn Stiftung gehört. Hier können sich Studierende und Auszubildende ab Anfang kommenden Jahres bewerben, über www.smartments-student.de.

Der Tradition der Moses Mendelssohn Stiftung, der Muttergesellschafter der GBI Unternehmensgruppe folgend, trägt jedes Apartmenthaus für Studierende und Auszubildende der SMARTments-Reihe den Namen einer jüdischen Persönlichkeit, die aufgrund ihrer Biographie mit der Stadt oder Region verbunden war. Die Immobilie in Karlshorst erhält den Namen „Lotte Laserstein Haus“. Die 1898 in Ostpreußen geborene deutsch-schwedische Malerin galt als bedeutende Vertreterin der gegenständlichen Malerei der Weimarer Republik. Sie studierte und arbeitete mehr als ein Jahrzehnt in Berlin und emigrierte 1937 nach Schweden. Dort lebte sie bis zu ihrem Tod 1993.

Die PSD Bank Berlin-Brandenburg eG verfügt über umfassende Expertise in der Immobilienfinanzierung und über langjährige Erfahrungen als Eigentümer, Vermieter und Bauherr. Im Jahr 2019 umfasste das Immobilien-Portfolio der Genossenschaftsbank mehr als 400 Wohnimmobilien und über 70 Gewerbeeinheiten. Innerhalb der nächsten Jahre werden zirka 160 weitere Wohnungen neu gebaut. Die Bestands- und Neubauobjekte befinden sich hauptsächlich in Berlin und Umgebung.

Den kompletten Artikel im Business Magazin finden Sie hier.