Wir schaffen Wohnraum

- Für jeden Lebensabschnitt -

Wohnungsbau

Die GBI AG konzentriert sich mit der GBI Wohnungsbau seit mehreren Jahren zunehmend auf Projekte im Bereich des freien und geförderten Wohnungsbaus. Unsere SMARTments student Studentenapartments gehören ebenso zu unseren Wohnprojekten wie die SMARTments living -Linie, die möbliertes Mikrowohnen mit unterschiedlichen Serviceangeboten verbindet. Die GBI Wohnungsbau ist eine Tochter der gemeinnützigen Moses Mendelssohn Stiftung. Insbesondere die geförderten Projekte entsprechen der Stiftungsidee, bezahlbaren Wohnraum für unterschiedliche Nutzergruppen zu schaffen.


SMARTments student

Mit der FDS gemeinnützigen Stiftung betreiben wir mittlerweile 22 Studentenwohnheime mit 3.879 Apartments unter dem Namen SMARTments student in ganz Deutschland, sowohl in kleineren Städten wie Erlangen oder Kaiserslautern als auch in Metropolen wie Hamburg und Berlin.

In Wien und Graz wurden bereits erste Häuser in Österreich eröffnet. Die SMARTments student bieten den Studierenden und Auszubildenden zentrale Lagen und modern ausgestattete Apartments. Neben der Möblierung und einer Kitchenette können auch Geschirr und Wäsche gestellt werden.

Die Studierenden werden bei technischen Fragen vom Hausmeister vor Ort betreut. Außerdem unterstützen studentische Tutoren bei allen Fragen rund ums Studium und bieten zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten an.


SMARTments living

Immer mehr Menschen leben für eine gewisse Zeit oder auch langfristig allein. Andere pendeln für die Arbeit zwischen mehreren Städten. Manche kommen für einige Jahre aus dem Ausland, andere wollen im Alter auf kleinerem Raum wohnen.

All diese Menschen benötigen angepassten Wohnraum, möglichst in zentralen Lagen. Doch gerade in Großstädten fehlt es an kleinen Wohnungen. Die City-Apartments sollen diese Lücke schließen. Sie sind für Singles und Paare konzipiert, die in bestimmten Lebensphasen auf die Bequemlichkeit einer – auf Wunsch komplett möblierten – Kleinwohnung zurückgreifen wollen.

Mit Größen von 30 bis 65 Quadratmetern auf ein bis zwei Zimmer verteilt, bieten sie auch genug Platz für Mieter, die längere Zeit an einem Ort verweilen möchten. Neben der zentralen Lage sollen eine hochwertige Ausstattung, Concierge-Service und Balkon oder Terrasse zur Lebensqualität der Bewohner beitragen. SMARTments living entstehen in zentralen Lagen. In Hamburg, Berlin und Wiesbaden wurden bereits Häuser eröffnet, weitere Projekte sind geplant.

 

Zur Website


Gefördertes Wohnen

Bezahlbarer Wohnraum ist in Deutschland Mangelware. Besonders in wirtschaftsstarken Ballungsräumen ist der Bedarf deutlich höher als das Angebot. Die GBI AG bietet mit der GBI Wohnungsbau interessante Konzepte, um neue Standorte für den geförderten Wohnungsbau zu erschließen. Wir sind mit den Fördermöglichkeiten der einzeInen Bundesländer vertraut und pflegen engen Kontakt zu Förderbanken und Verwaltung. Zusammenarbeit mit Bundesländern, Landkreisen und Gemeinden kombinieren wir geförderten Wohnungsbau auch mit frei finanzierten Wohnungen oder Generationenwohnen. Hierbei ist uns die baulich und administrativ verlässliche Abwicklung besonders wichtig. Zeit- und Terminsicherheit können wir durch die breite Expertise innerhalb der Firmengruppe gewährleisten.


Frei finanziertes Wohnen

Neben geförderten Wohnprojekten ergänzt die GBI AG ihr Portfolio mit anspruchsvollen frei finanzierten Projekten. So entstanden zum Beispiel 73 Wohnungen in einem umgewandelten Gewerbehof am Prenzlauer Berg und mehrere Wohngebäude direkt am Tegeler See. Die Ergänzung geförderter Projekte ist nicht nur aus Gründen der Wirtschaftlichkeit oft sinnvoll, sondern auch, um unterschiedliche Wohnbedürfnisse in einem Projekt zu bündeln.

So entstehen an einem Standort Wohnungen für Mieter und Käufer, Familien, Paare und Alleinlebende. Auf diese Art wird eine monokulturelle Mischung in neu entstehenden Quartieren vermieden und der Nachfrage Rechnung getragen.


Seniorenwohnen

Der demographische Wandel wird in den kommenden Jahren einen hohen Bedarf an seniorengerechtem, barrierefreiem Wohnen hervorbringen. Die Wohnbedürfnisse älterer Menschen verändern sich, der Wohnraum muss neuen körperlichen Gegebenheiten angepasst werden. Die GBI wird in den kommenden Jahren verschiedene Formen des Wohnens für ältere Menschen entwickeln. Die Konzepte können von altersgerechten geförderten Wohnungen mit zusätzlichen Pflegeangeboten bis zu stationären Pflegeeinrichtungen reichen. Auch umfangreiche Quartiersentwicklungen mit besonderem Fokus auf den Bedürfnissen älterer Menschen sind in der Planung. Erste Projekte entstehen in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.


Kindertagesstätten

Um dem steigenden Bedarf nach Kindertagesstätten nachzukommen, integrieren wir bereits jetzt Kindertagesstätten in unsere Quartiersentwicklungen. In Regensburg entstand eine Kindertagesstätte in Zusammenhang mit gefördertem Wohnen, im Frankfurter Europa-Viertel wurde ebenfalls eine Kindertagesstätte geschaffen.

expand_less