Stiftungsverbund

Die von Nachfahren der Familie Mendelssohn gegründete Moses Mendelssohn Stiftung fördert Bildung, Erziehung, Wissenschaft und Kultur auf dem Gebiet der jüdisch-europäischen Geschichte. Unter dem Dach der Stiftung firmieren das Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam, die Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt und seit Neuem auch das Moses Mendelssohn Institut.

Das Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam wurde 1992 gegründet und ist ein interdisziplinär arbeitendes Institut, das Grundlagenforschung in den Bereichen Philosophie, Religion, Literatur und Sozialwissenschaften betreibt. Das Forschungsinteresse des MMZ gilt dabei der Geschichte, Kultur und Religion der europäischen Juden. Es ist der Universität Potsdam angegliedert und maßgeblich am Studiengang “Jüdische Studien” beteiligt.

Die Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt ist eine Begegnungs- und Bildungsstätte zu europäisch-jüdischen Themen.

Das Moses Mendelssohn Institut hat seinen Sitz in Berlin und Hamburg. Zu den Forschungsschwerpunkten zählen multiperspektivische Analysen insbesondere aus den Bereichen der Stadt- und Regionalentwicklung, der Baugeschichte und des Denkmalschutzes sowie der Tourismus- und Verkehrswissenschaften. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels sowohl auf die Immobilienmärkte als auch auf das bauhistorische Erbe und die Erinnerungskultur. Auftraggeber des Institutes sind privatwirtschaftliche Immobilienunternehmen, Investoren und Finanzinstitute ebenso wie öffentliche Einrichtungen und Stiftungen.

Preisträger

Die Moses Mendelssohn Medaille wird jährlich an Persönlichkeiten vergeben, die sich im Sinne der Stiftungsziele verdient gemacht haben. Informationen zu den bisherigen Preisträgern finden Sie unter den jeweiligen Fotos und Namen.

FDS gemeinnützige Stiftung

Zu unserem Stiftungsverbund gehört auch die FDS gemeinnützige Stiftung. Diese geht auf den Verein Förderkreis Deutscher Studenten e.V. zurück, der 1971 in Erlangen gegründet wurde. So unterstützt unsere FDS Stiftung seit 46 Jahren Studenten an deutschen Hochschulen durch den Betrieb von Studentenwohnheimen auf gemeinnütziger Basis.

ZUR WEBSITE